English Intern
Lehrstuhl für Lebensmittelchemie

Wissenschaftliche Abschlussarbeiten

Die wissenschaftlichen Abschlussarbeiten (Masterarbeiten) sind selbstständige Forschungsarbeiten und dauern 6 bis 9 Monate.

Am Ende jeder wissenschaftlichen Abschlussarbeit werden die Ergebnisse zusätzlich zur schriftlichen Arbeit in Form einer Posterpräsentation vorgestellt.

Abgeschlossene wissenschaftliche Abschlussarbeiten

Jahreszahlen geben die Abgabe der schriftlichen Arbeit an:

2016

Ermittlung von Spontanmutationsfrequenzen in mitochondrialer DNA aus humanem Brustdrüsen- und Fettgewebe

Optimierungen zum Nachweis von (Glutathion-)Patulin-DNA-Basen-Addukten mittels UHPLC-MS/MS

Histologische und molekularbiologische Untersuchungen von relevanten Zelltypen in humanem weiblichem Brustgewebe

Untersuchungen des mutagenen Potentials von Protoanemonin in kultivierten V79-Zellen

Einfluss von 17β-Estradiol und Isoflavonen auf die Genexpression von Markern der Estrogenrezeptor-Aktivierung in weiblichem humanem Brustgewebe

Entwicklung eines studentischen Praktikumsversuchs zur Durchführung auf einer GC gekoppelt mit MS und FID

Vergleich ausgewählter Nahrungsergänzungsmittelextrakte auf Rotkleebasis mit quantitativ gleichwertigen Isoflavongemischen mittels HPLC-UV und E-Screen-Assay

Anwendung von HPLC-UV-Analysen und des E-Screen-Assays zum Vergleich von ausgewählten Nahrungsergänzungsmittelextrakten auf Rotkleebasis mit deren quantitativ gleichwertigen Isoflavongemischen

Quantitative Estrogenprofile und Transkriptspiegel, die mit dem Estrogenmetabolismus in Verbindung stehen: Ein Vergleich zwischen Frauen und ACI-Ratten in Brustgewebe und Plasma

Optimierung und Validierung einer UHPLC-MS/MS-basierten Methode zur Quantifizierung von Estronsulfat, Estronglucuronid und Estradiol-3-sulfat in humanem Brustgewebe und Plasma

Einfluss von Isoflavonen auf Estrogenspiegel im weiblichen humanen Brustgewebe

Einfluss von kurz- und langzeitiger isoflavonhaltiger Ernährung auf die Genexpression im Brustgewebe von weiblichen August Copenhagen Irish Ratten

Identifizierung spezifischer Markergene bestimmter Zelltypen in der weiblichen Brustdrüse

Vorversuche zur Untersuchung des mutagenen Potentials von Protoanemonin in kultivierten V79 Zellen

Optimierung der Aufarbeitungsmethode sowie Charakterisierung eines internen Standards für einen LC-MS/MS-basierten Nachweis von Patulin-DNA-Addukten

Optimierung der Aufarbeitungsmethode sowie Charakterisierung eines internen Standards für einen LC-MS-basierten Nachweis von Glutathion-Patulin-DNA-Addukten

Metabolische Netzwerkanalyse: Einfluss von Isoflavonen und Brustkrebsrisikofaktoren auf den 17β-Estradiol-Metabolismus im weiblichen Brustgewebe

Einfluss der Konjugatspaltung auf die biologische Aktivität von Isoflavon-Glykosiden in kultivierten Ishikawa-Zellen

Vergleich des estrogenen Potentials von rotkleebasierten Nahrungsergänzungsmittel-Extrakten mit deren quantitativ gleichwertigen Isoflavonmischungen ausgewählter Isoflavone mittels E-Scree-Assay

Untersuchung zur Michael-Reaktivität der α,β,γ,δ-ungesättigten Lactone Bovolid und Tonka-Furanon gegenüber Glutathion und DNA-Basen. Ableitung möglicher Adduktstrukturen und deren Fragmentierungsverhalten zur massenspektrometrischen Analyse

2015

Bestimmung des estrogenen Potentials von Rotklee-Isoflavonen und isoflavonhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln mittels E-Screen-Assay in kultivierten MCF-7-BUS-Zellen

Ermittlung von Polymorphismen in 17β-Estradiol-metabolisierenden Enzymen in DNA aus humanem Brustgewebe

Bestimmung von Spontanmutationsfrequenzen im cytochrom b Gen der Mitochondrien-DNA von Rattus norvegicus

Einfluss von Gewebetyp und Isoflavonen auf die Genexpression in normalem, hyperplastischem und Tumorgewebe der weiblichen Rattenbrustdrüse

Entwicklung einer SYBR-Green basierten Real Time PCR-Methode zur Detektion von gentechnisch modifiziertem Mais der Linie MON810

Quantifizierung von Isoflavonen in Nahrungsergänzungsmitteln mittels HPLC-UV

Einfluss der Konjugatspaltung auf die biologische Aktivität von Isoflavon-Glykosiden

Untersuchung des mutagenen Potentials von 4-Nitroquinolin-1-Oxid und Ethylmethansulfonat in der Rattenzelllinie NRK-52E

Optimierung einer Methode zur Isolierung von DNA aus humanem Brustfettgewebe und einer Methode zur Erfassung der spontanen Mutanten-Frequenz im HPRT-Lokus der humanen Brustdrüsenadenokarzinomzelllinie MCF-7 BUS

Optimierung einer Methode zur Bestimmung der Aktivität der Catechol-O-Methyltransferase in humanem Brustfett und Bestimmung der Spontanmutationsfrequenz im Cytochrom b Gen in mitochondrialer DNA von Rattus Norvegicus

2014

Entwicklung einer UHPLC-MS/MS-Methode zur Bestimmung von Estrogen-Glutathion-Addukten in humanem Brustgewebe

Quantifizierung von in Rotklee enthaltenen Isoflavonen mittels HPLC-UV/VIS nach Extraktion aus Ishikawa- und MCF-7-BUS Zellkulturmedien

Einfluss von 17ß-Estradiol auf die Enzymaktivitäten der UDP-Glucuronosyltransferase und Catechol-O-Methyltransferase in weiblichen Wistar®-Ratten

Etablierung des Hypoxanthin-Guanin-Phosphoribosyltransferase-Tests für Rattenzellen

Bestimmung von Estrogenkonjugaten und –catecholen in humanem Brustgewebe mittels UHPLC-MS/MS

Überprüfung der humanen Brustdrüsenadenokarzinomzelllinie MCF-7 BUS auf ihre Eignung zur Generierung von rho-0-Zellen

Ermittlung des Lobulitypen in Korrelation mit DNA-Mengenbestimmung in weiblichem Brustdrüsengebebe

Entwicklung und Modifizierung einer Methode zur Bestimmung der Enzymaktivitäten von Glucoronosyltransferasen aus den Lebergeweben weiblicher Wistar®-Ratten bezogen auf das Substrat Estradiol

Untersuchung des estrogenen Potentials des Isoflavon-Glykosids Genistein mittels E-Screen in MCF-7 BUS-Zellen

2013

Etablierung einer GC-MS/MS-Methode zur Erfassung des Metabolitenprofils von Estrogenen in Plasmaproben

Quantifizierung des 17ß-Estradiol-Gehaltes in Pellets mittels HPLC-DAD sowie Quantifizierung des 17ß-Estradiol-Gehaltes in Plasmaproben weiblicher ACI-Ratten aus der Pellet-Studie mit einer geeigneten Quantifizierungsmethode

Entwicklung einer HPLC-Methode zur Analytik von Isoflavonen Daidzin, Glycitin, Genistin, Daidzein, Glycitein, Genistein, Formononetin, Irilon und Biochanin A in Lebensmitteln

Entwicklung einer UPLC-MS/MS-Methode zur Bestimmung von Estrogen-Addukten

Vorarbeiten zur Ermittlung des Metabolitenprofils endogener Estrogene im Brustdrüsengewebe mittels UPLC-MS

Entwicklung und Optimierung der Polymerase-Kettenreaktion des Random Mutation Capture Assays für das Tp53 Gen und das 18S ribosomale RNA Gen in genomischer DNA von Rattus norvegicus

Etablierung einer Methode zur Isolierung der Mitochondrien-DNA sowie die Entwicklung und Optimierung von Polymerase-Kettenreaktionen des Random Mutation Capture Assays im Cytochrom b Gen der Mitochondrien-DNA von Rattus norvegicus

Entwicklung einer HPLC-basierten Methode zur Untersuchung einer peruanischen Propolisprobe und ihrem Vergleich mit einer deutschen Probe

Entwicklung einer Methode zur immunchemischen Färbung, mikroskopischen Aufnahme von digitalen Graustufenbildern und automatisierter Quantifizierung von γ-H2AX-foci in V79-Zellen

Erfassung der Estrogenität von Sojaisoflavon-Glykosiden in Ishikawa-Zellen mittels Alkalische Phosphatase Assay

2012

Vorversuche zur Untersuchung des mutagenen Potenzials von MT02 in kultivierten V79-Zellen

Untersuchung der Mutagenität von Irilon anhand des Mikrokerntests in Lungenfibroblasten des Chinesischen Hamsters

Entwicklung und Optimierung der Polymerase-Kettenreaktionen des Random Mutation Capture Assays für das Tp53 Gen und das 18S ribosomale RNA Gen in genomischer DNA von Rattus norvegicus

Etablierung einer Methode zur Isolierung der Mitochondrien-DNA sowie die Entwicklung und Optimierung von Polymerase-Kettenreaktionen des Random Mutation Capture Assays im cytochrom b Gen der Mitochondrien-DNA von Rattus Norvegicus

Optimierung der Polymerase-Kettenreaktionen des Random Mutation Capture Assays für das humane Tumorsuppressorgen p53 und das humane Phosphatidylinositol-3-Kinase-Gen

Entwicklung einer HPLC-Methode zur Isolierung, Trennung und Quantifizierung der Isoflavone Daidzein und Genistein in Novasoy-Extrakt und -Hydrolysat

Untersuchungen zur Genexpression der Catechol-O-Methyltransferase und deren Modulation durch 4-Hydroxyestradiol in MCF-7 und HeLa Zellen

Entwicklung und Anwendung PCR-basierter Methoden zur Charakterisierung vorhandener Mutationen im hprt-Gen von V79 Zellen

Etablierung von spektroskopischen Methoden zum Nachweis der Aktivierung des Wnt-Signalweges in kultivierten Ishikawa-Zellen

Entwicklung einer Methode zur Spaltung von Estrogen-Konjugaten in Blutplasma von Wistar-Ratten und anschließender gaschromatographischer Identifizierung mittels Triplequadrupol-Massenspektrometer

Enzymkinetische Charakterisierung der in helix pomatia enthaltenen β-Glucuronidase und Sulfatase anhand von 17β-Estradiol-Glucuroniden und -Sulfaten mittels HPLC-UV

Etablierung der Polymerase Kettenreaktionen zur Anwendung des Random Mutation Capture Assays auf ein Exon des Hypoxanthin-Guanin-Phosphoribosyltranferase-Gens von rattus norvegicus 

Etablierung einer fluorimetrischen Methode zum Nachweis von Apoptose über die Caspase-Aktivität in V79 Zellen

Etablierung einer durchflusszytometrischen und einer gelelektrophoretischen Methode zum Nachweis von Apoptose in V79-Zellen

Optimierung und Anwendung spektroskopischer, biochemischer und chromatographischer Methoden zur Bestimmung der metabolischen Funktionsfähigkeit von Präzisionsleberschnitten

Entwicklung einer analytischen und präparativen HPLC-Methode zur Quantifizierung und Isolierung des Isoflavons Irilon aus Rotkleepräparaten zur Nahrungsergänzung

Etablierung der Polymerase-Kettenreaktionen des Random Mutation Capture Assays für das humane Phosphatidylinositol-3-Kinase-Gen

Vergleich von enzymatischer und chemischer Hydrolyse zur Freisetzung von Patulin-Glutathion-DNA Addukten aus genomischer DNA

Fluorimetrische Untersuchung der nicht-kovalenten Bindung von Chinolon- und Isochinolinderivaten an die DNA

Etablierung von Methoden zur durchflusszytometrischen Quantifizierung der Zellkerne sowie der Lactatdehydrogenase-Aktivität zum Vergleich verschiedener Homogenisierungstechniken für Präzisionsrattenleberschnitte

Adduktbildung von Patulin mit DNA-Basen und Nukleosiden nach Aktivierung durch Glutathion: Methodenentwicklung zur Aufkonzentrierung mittels Festphasenextraktion und zur Erfassung mittels HPLC-MS/MS im Multiple-reaction-monitoring-Modus

Untersuchung der Hemmung von ß-Glucuronidase aus Helix pomatia und der Auswirkung einer sauren Solvolyse auf die Spaltung von Sulfaten und Glucuroniden aus den entsprechenden 17ß-Estradiol-Konjugaten

Untersuchung der enzymatischen Spaltung von GB-LL-15 in die Chromophore 4-A7CQ und 6-MAQ mittels einer S9-Umsetzung und Daten einer mikrosomalen Umsetzung

Entwicklung einer HPLC-Methode zur Quantifizierung von Fluorochinolonen und Trennung der durch In-vitro-Umsetzungen entstandenen Produkte

2011

Synthese von deuteriertem 2- und 4-Hydroxyestradiol sowie der Reaktion der entsprechenden undeuterierten Analoga mit nucleophilen Zellbestandteilen

Optimierung von Genexpressionsanalysen mit TaqManⓇ Low Density Arrays in MCF-7 Zellen und humanem Brustgewebe

Einfluss von estrogenaktiven Substanzen auf die Aktivität der alkalischen Phosphatase und die Genexpression in IshikawazellenKatja Goede: Identifizierung von GB-LL-15-Metaboliten nach Umsetzung mit Phenobarbital und beta-naphtoflavoninduzierten Rattenlebermikrosomen mittels HILIC-ESI/MS

Identifizierung von GB-LL-15-Metaboliten nach Umsetzung mit Phenobarbital- und β-Naphtoflavon-induzierten Rattenlebermikrosomen mittels HILIC-ESI/MS

Ionenpaarchromatographie als analytisches Tool zur Untersuchung des In-vitro-Metabolismus von Aminochinolin-basierten Antiinfektiva

Untersuchung der Hemmung der Catechol-O-Methyltransferase auf das Metabolitenprofil von 2-Hydroxyestradiol in V79-Zellen mittels GC/MS2

Entwicklung einer Analysenmethode von Sterolen und Oxysterolen in Futtermitteln mittels GC-MS/MS

Einfluss der Glutathion-S-Transferase auf die Adduktbildung von Patulin mit Nukleophilen und Strukturaufklärung der Reaktionsprodukte mittels HPLC-MS/MS

Etablierung einer Fluorezenz-basierten Methode zur Quantifizierung des intrazellulären Glutathionspiegels

Entwickung einer fluorimetrischen Methode zur Bestimmung der Catechol-O-Methyltransferaseaktivität in Mikrotiterplatten und Anwendung auf polymorphe Enzyme

Untersuchung des zytotoxischen Potentials von Catecholen in V79-Zellen

Charakterisierung des estrogenen Potentials des Isoflavons Irilon

Etablierung einer HPLC-UV/Fluoreszenz-basierten Methode zur Bestimmung des Metabolitenprofils von neuartigen Antiinfektiva mit Naphtylisochinolinstruktur in vitro

Entwicklung eines Taqman-PCR-basierten Low Density Arrays zur Charakterisierung der metabolischen Kapazität von Leber und Vergleich mit der HPLC-Analyse des Umsatzes von Modellsubstraten

Etablierung einer RT-PCR-basierten Methode zur Bestimmung des Mutationsspektrums des hprt-Gens

Untersuchung des Einflusses des Isoflavons Genistein auf das Metabolitenprofil von 17beta-Estradiol in MCF-7 Zellen mittels mittels GC/MS2

Kontakt

Lehrstuhl für Lebensmittelchemie
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-85480
Fax: +49 931 31-85484
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. C7